Handvenenleser in der Zeiterfassung

Icon Hand HandvenenleserNeben der Fingerprinterkennung können Zeiten mit einem Handvenenleser erfasst und Zutritt damit kontrolliert werden. So funktioniert’s: Das Venenmuster seines Menschen ist ebenso einmalig sowie individuell und verändert sich Zeit seines Lebens nicht – genau wie sein Fingerabdruck. Wird die Hand vor einen Handvenenerkennungssensor gehalten, senden die Infrarot-LEDs Nah- Infrarotstrahlen in Richtung Handflächen und das sauerstoffarme Blut in den Venen absorbiert die Infrarotstrahlen stärker, als das umgebende Gewebe. Von diesem Venenmuster wird ein Bild gemacht, dass in ein Template umgewandelt wird. Diese wird mit einem zuvor hinterlegten Template abgeglichen. Stimmt es überein, erhält die Person Zutritt oder dieser Person werden die Kommen- und Gehenzeit zugeordnet.